Transparenz-Vollregister von Experten empfohlen

Das „Transparenzregisters- und Informationsgesetz“, das die Bundesregierung auf denWeg gebracht hat, um Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu bekämpfen, wurde imFinanzausschuss des Bundestages von der Mehrheit der Sachverständigen begrüßt. Demnach sollen alle Gesellschaften verpflichtet werden, ihren wirtschaftlichenBerechtigten dem Transparenz-Register zur Eintragung mitzuteilen. Das Register enthält ausführliche Datensätze in einem einheitlich strukturierten Format,durch das auch die Zugangsmöglichkeiten von Behörden und Verpflichteten verbessertwerden sollen. Durch die Umstellung auf ein Vollregister können die wirtschaftlich Berechtigten leichterermittelt werden, insbesondere, da keine tiefgreifenden gesellschaftsrechtlichenKenntnisse notwendig sind. Die bisherige Mitteilungsfiktion erschwere diesen Prozesserheblich. Kritisiert wurde jedoch die geplante doppelte Meldung, stattdessen sollte auf die „Once-Only-Lösung“ der registerseitlichen Erfassung umgeschwenkt werden. Zudem sollteüberlegt werden, die Meldepflicht für alle Unternehmen […]