Unternehmenskauf Indien – wir sind dabei

Unternehmenskauf Indien – wir sind dabei

Rechtsanwalt Marc Dieluweit bei der Konferenz: Fusionen und Übernahmen in Indien: Neue Chancen und Herausforderungen in einem dynamischen Indien, Mumbai, Indien (9.-10. März 2018) Rechtsanwalt Marc Dieluweit wird erneut an der Konferenz über Mergers & Acquisitions in Indien teilnehmen. Hier treffen sich einige der weltweit führenden Rechtsanwälte, Banker und Unternehmensberater der Branche, um die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des M&A-Marktes in Indien zu untersuchen sowie Chancen und potenzielle Probleme für jene Unternehmen zu identifizieren, die in der Region Geschäfte machen wollen. Die Themen sind u.a: • Modi bei 4′: Blicke auf 2019 • Governance, Stewardship und Aktivismus • Die neue Insolvenz- und Konkursordnung in Indien • M&A-Deals in neuen (heißen) […]

Geschäftschancen MENA-Region

Geschäftschancen MENA-Region

Marc Dieluweit am 01. März in Hamburg bei: Bring Your Project to the MENA – Region Rechtsanwalt Dieluweit kommt der Einladung der Exportgarantien des Bundes in Zusammenarbeit mit dem Nah- und Mittelost-Verein e.V. nach und nimmt am 01. März 2018 für Sie an der Veranstaltung Bring Your Project to the MENA Region – Exportgarantien der Bundesrepublik Deutschland in Hamburg teil. Dieluweit: „Die Region des Mittleren Ostens und Nordafrikas ist für viele deutsche Unternehmer von großem geschäftlichen Interesse. Um unserem hohen Beratungsanspruch gerecht zu werden, ist eine Weiterbildung zu den aktuellen Förder- und Absicherungsmöglichkeiten von Exportgeschäften und Investitionen in die MENA-Region für mich unerlässlich. Weiter gehören für mich Themen wie Markterschließung […]

Neue Infrastrukturprojekte im Libanon

Neue Infrastrukturprojekte im Libanon

Marc Dieluweit nimmt Einladung des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zu Investitionen im Libanon in Infrastruktur, Beirut, Libanon an Marc wird an der Besprechung über Infrastrukturinvestitionen im Libanon teilnehmen, die ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung und den wirtschaftlichen Aufschwung des Libanons ist. Sie werden den Weg für eine wirtschaftliche Erholung ebnen und dem Libanon dabei helfen, seine wirtschaftliche und finanzielle Position in der Region wiederzuerlangen. Gegenstand des Meetings werden die folgenden Themen sein: • Das Capital Investment Program, das größte Investitionsprogramm, das der Libanon je erlebt hat (Größenordnung von ca. 16 Mrd. USD über 10 Jahre), wird voraussichtlich von der internationalen Gemeinschaft während der Konferenz „CEDRE“, die für April […]

Fahren Sie noch Diesel? So kommen Sie aus Ihrer PKW-Finanzierung / Leasing

Fahren Sie noch Diesel? So kommen Sie aus Ihrer PKW-Finanzierung / Leasing

Wehren Sie sich ! Faktische Enteignung der Diesel-Fahrer Es ist ungeheuerlich aber wahr. Die Städte haben am 27. Februar 2018 vom obersten Verwaltungs-gericht die Legitimation erhalten, Fahrverbote zu verhängen. Faktisch ist das nichts anderes, als eine Enteignung durch die Hintertür. Sind auch Sie betroffen? Dann lassen Sie sich von uns beraten. Wir prüfen Ihre Rechte kostenlos und unverbindlich. Viele Autofinanzierungen sind fehlerhaft. In einem solchen Fall kann der betroffene Kunde sein Fahrzeug zurückgeben und bekommt seine Zahlungen erstattet, ob Diesel oder Benziner ist dabei egal. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, telefonisch, per E-Mail (info@dieluweit.com) oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Stille Enteignung durch die Hintertür, Kommentar zur Entscheidung des BVerwG

Stille Enteignung durch die Hintertür, Kommentar zur Entscheidung des BVerwG

Faktische Enteignung der Diesel-Besitzer Die Zeitungen titeln u.a. „Heute der Diesel, morgen der Benziner?“ oder „Städte dürfen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge verhängen“. Am 27. Februar 2018 Urteilte das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), dass Städte zur Einhaltung ihrer Luftreinhaltepläne Fahrverbote verhängen dürfen (BVerwG 7 C 26.16 sowie BVerwG 7 C 30.17). Der Vorsitzende Richter am BVerwG, Andreas Korbmacher, machte es Getreu dem Motto, „in der Kürze liegt die Würze“ kurz und schmerzlos, als er gestern das Urteil verkündete. Fahrverbote sind demnach als letztes Mittel zulässig, um die Grenzwerte für gesundheitsschädliches Stickoxid (NOx) einzuhalten. Die betroffenen Kommunen müssen ihre Luftreinhaltepläne fortschreiben. Damit wurden die Urteile der Verwaltungsgerichte in Düsseldorf und Stuttgart bestätigt. Unser Kommentar: Es […]

Dieselfahrverbot – das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden

Dieselfahrverbot – das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden

Luftreinhaltepläne Düsseldorf und Stuttgart: Diesel-Verkehrsverbote ausnahmsweise möglich Mit zwei Urteilen hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig heute die Sprungrevisionen der Länder Nordrhein-Westfalen (BVerwG 7 C 26.16) und Baden-Württemberg (BVerwG 7 C 30.17) gegen erstinstanzliche Gerichtsentscheidungen der Verwaltungsgerichte Düsseldorf und Stuttgart zur Fortschreibung der Luftreinhaltepläne Düsseldorf und Stuttgart überwiegend zurückgewiesen. Allerdings sind bei der Prüfung von Verkehrsverboten für Diesel-Kraftfahrzeuge gerichtliche Maßgaben insbesondere zur Wahrung der Verhältnismäßigkeit zu beachten. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf verpflichtete das Land Nordrhein-Westfalen auf Klage der Deutschen Umwelthilfe, den Luftreinhalteplan für Düsseldorf so zu ändern, dass dieser die erforderlichen Maßnahmen zur schnellstmöglichen Einhaltung des über ein Jahr gemittelten Grenzwertes für Stickstoffdioxid (NO) in Höhe von 40 μg/m³ im Stadtgebiet Düsseldorf […]

Die Dieselaffäre

Die Dieselaffäre

DAS MÜSSEN SIE ALS BESITZER EINES DIESEL WISSEN ! Von den Haltern der nahezu 15 Millionen Diesel-PKW geht eine erhebliche Verunsicherung aus. Müssen Sie mit einer Stilllegung Ihrer Fahrzeuge rechnen? Drohen Fahrverbote? Was sollten Sie nun tun? In unserem nachfolgenden Beitrag geben wir Ihnen die ersten wichtigen Hinweise. 1. Fahrverbote für Dieselfahrzeuge Zuletzt entschied das Verwaltungsgericht Stuttgart zu Fahrverboten für Diesel – PKW in der Innenstadt. Die Entscheidung sorgte für einen Aufschrei in der Branche und der Deutsche Umweltbund ließ die Sektkorken knallen. Diesel-PKW dürfen aus der Innenstadt verbannt werden; das Grundrecht des Schutz von Eigentum und das Recht, sich frei bewegen zu dürfen müssen dem Gesundheitsschutz weichen, so die […]

Krankschreibung und Sport – Widerspruch?

Krankschreibung und Sport – Widerspruch?

Freizeitaktivitäten: Was während der Krankschreibung (nicht) erlaubt ist Haben Sie sich auch schon mal als Arbeitgeber über Arbeitnehmer geärgert, die offiziell krankgeschrieben waren, dann aber bei anderen Tätigkeiten gesehen wurden? Schließlich gilt der Grundsatz: Während einer Arbeitsunfähigkeit ist der Arbeitnehmer verpflichtet, alles zu unterlassen, was den Heilungsprozess verzögern könnte. Mit anderen Worten: Ihr Mitarbeiter darf während der Arbeitsunfähigkeit keine (Freizeit-)Aktivitäten ausüben, die an die durch die Krankheit eingeschränkten Körperfunktionen erhebliche Anforderungen stellen. Also: Der Gesundungsprozess darf nicht leichtfertig gefährdet werden. Beispiel: Ihr Mitarbeiter Karl Frontal ist wegen Rückenbeschwerden seit mehreren Wochen arbeitsunfähig krank. Dennoch fährt Karl Frontal zum Skilaufen nach Bayern. Bei einer alpinen Skiabfahrt stürzt er und bricht sich […]

Trotz AU arbeiten – geht das?

Trotz AU arbeiten – geht das?

Trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung arbeiten? – das ist zu beachten Die Gerüchte, dass krankgeschriebene Arbeitnehmer auch nach vorzeitiger Genesung noch nicht wieder arbeiten gehen dürfen, halten sich hartnäckig. Dabei gilt der Grundsatz: wer gesund ist, darf auch arbeiten, und das auch trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Die Krankschreibung stellt kein Arbeitsverbot dar! Vielmehr erfüllt sie zwei Funktionen. Sie dient einerseits als Feststellung, dass jemand zum aktuellen Zeitpunkt nicht in der Lage ist, seine jeweilige Tätigkeit zu erledigen und andererseits als ärztliche Prognose, wie lange dieser Zustand voraussichtlich andauern wird. So mag es natürlich sein, dass diese Prognose nicht eintrifft und der Arbeitnehmer früher wieder arbeitsfähig ist. Wird der Arbeitnehmer wieder früher gesund, als vom Arzt […]